PORTRAIT
Türentechnik

Zimmertüren (Standard)
Blätter Vollspan oder Röhrenspan mit Stahl-, Futter oder Blockzargen: Fa. Ebbers aus Rüthen. Kein Einsatz von Röhrenspansteg- oder Wabeneinlagen!

Massivholztüren
Verwendung von Mehrschichtrohlingen aus dem Bayrischen Wald.  (z. B. AGENDA-21)

Spezialtüren
Rauchschutz-, Brandschutz-, Schallschutz-, Strahlenschutz- und Sicherheitstüren: Schörghuber-Spezialtüren, Ampfing. Besonders häufiger Einsatz von massiven 68 mm starken Holzstockzargen mit Blättern in einer Ebene. Eigenherstellung von Brand- und Rauchschutztüren mit Zulassung in Vorbereitung.

Haustüren
Massive Mehrschichtrohlinge mit Alu-Kältesperre, 68 mm stark, aus dem bayrischen Wald oder klassische gedübelte Rahmenkonstruktionen mit Isolierglasfüllen (A3), besonders auch beim Nachbau historischer Türen.

Anschlagarten
stumpf oder stumpf mit Laibungsfalz, alternativ überfälzt oder Doppelfalz

Bänder
3-dimensional verstellbar (Aufnahmeelemente von den westfälischen Simons-Werken).

Schlösser
3fach-Verriegelungen mit KFV aus Velbert, wenn entsprechende Sicherheit erforderlich ist, ansonsten qualitativ hochwertige Zimmertür- und Objekttürschlösser von BKS.

Schließtechnik
Dorma, Ennepetal, z. B.  der in den Türfalz integrierte Türschließer ITS 96, sofern erforderlich mit Arretierung und Rauchmeldezentrale.

Bodendichtungen
Schall,EW, Kältefeind, Rauchdicht etc. von unserem Kunden Athmer in Arnsberg (s. a. Objektseite).

Stahlzargen
mit kurzen Lieferzeiten und maßgenauer Fertigung von Rüthener Zargenbau (auch wandbündig mit Schattennut).

Türdrücker
aus Aluminium, naturfarben eloxiert, Edelstahl, Messing oder gedrechseltem Holz, alle deutschen Fabrikate, vornehmlich FSB.

Logistik
Gute Logistik, kurze Lieferzeiten und günstigste Einkaufskonditionen durch Kooperation mit einem der weltgrößten Baubeschlags-Lager.

pfeil.gif (2265 Byte)